Neues aus dem Orgel- Förderverein?

Veröffentlicht am Di., 21. Mai. 2019 09:22 Uhr
Orgel-Förderverein
von Christoph Wilcken

Eigentlich nichts Neues, denn alles blieb - wie erhofft - beim Alten: die untere Denkmalsbehörde konnte einer Orgelerweiterung rechtzeitig zustimmen, die Gemeindeleitung hat den Vertrag mit dem Orgelbauer unterzeichnet und den Bau von Pedaltürmen kirchenaufsichtlich genehmigen lassen. Ab sofort werden beim Orgelbauer sehr viele, auch kleine Details gezeichnet, überdacht und abgestimmt, damit die Wochen in der Orgelbau-Werkstatt zeitnah von Erfolg gekrönt sind. Schon im frühen Herbst sollen die Pedalwerke aufgerichtet und intoniert werden!

Übrigens: fast geschafft ist die Finanzierung dieser Orgelerweiterung, denn der letzte Rest eines innergemeindlichen Kredites, vermutlich 16.000 €, will der Orgel-Förderverein in den nächsten Jahren noch zusammenbekommen. Dazu helfen die Mitglieder-Beiträge sowie Spenden aus den WINTERKONZERTEN und - immer wieder - von interessierten SpenderInnen (Spendenkonto: IBAN DE98 5206 0410 0003 9044 31).

Im Vereins-Vorstand sind weitere Aktivitäten in Vorbereitung wie die geplanten Orgel-Entdeckertage mit Vorschulkindern unserer Kita, Orgel-Ausflügen ins Umland mit der Gemeinde und die Planung der nächsten Konzert-Saison in der Rundkirche!

Sicher am aufwändigsten war jüngst im Mai unsere 8-tägige Orgelreise nach Hamburg/Cuxhaven/Carolinensiel/Leer. Zumal kurz vor der Abreise der Gemeindebus von Einbrechern frech geklaut worden war, was uns diese Tour beinahe gründlich vermasselt hätte!

Dann hätten wir nicht die große Schnitger-Orgel in St. Jacobi Hamburg und keine tolle Abendandacht im Michel erlebt, nichts über die Gestaltung
einer Großstadt-Gemeinde erfahren und auch nicht die ca. 15 am Wege liegenden historischen Orgeln spielen und hören können. Die abendlichen Runden im fein-kleinen Hotel bei Eike & Alfred wären ausgeblieben, ein Besuch der weltweit renommierten Orgelbau-Werkstatt Jürgen Ahrend hätte abgesagt werden müssen
und die 2017 fertiggestellte riesige Orgel der Großen Kirche in Leer hätten wir in diesem Jahr nicht Töne-begeistert verlassen können.

Schade wär’s gewesen um die wundervoll kalten Sonnentage an der Nordsee-Küste und um das Benefiz-Konzert zugunsten der Carolinensieler Kirchenstiftung, um das wir gebeten worden waren. Die ‚Rum-Flocken-Torte‘ für die Gastgeber hätten wir nicht beim Bäcker bestellt und der einstündige Stau bei Bremen wäre uns erspart geblieben …

All dies war es uns wert, rasch einen Kleinbus zu mieten und die Orgelreise trotzdem an einem frühen Sonntagmorgen gemeinsam zu starten. „Sich auf den Weg zu machen“ scheint ja derzeit richtig wichtig und hilfreich zu sein. Rundherum erfüllte Gemüter sind ein schöner Dank für die ausführliche Planung unserer Exkursion!

Der Vorstand des Orgel-Fördervereins findet sich mit dem außerordentlich guten
Spendenaufkommen, den sehr geschätzten Konzerten in der Rundkirche und all den Aktivitäten in der Paulus-Kirchengemeinde gut aufgestellt.

Dafür möchte ich allen Spendern und ehrenamtlich aktiv Mitwirkenden an dieser Stelle von Herzen danken!

Bildnachweise: